Höherlegung der Achsentlüftung

- kleiner Aufwand mit großer Wirkung.

Das Innere der Achse enthält neben Differential und Lagerungen auch Öl und Luft. Temperaturschwankungen in der Achse sind ganz normal. Sei es durch Erwärmung über die Reibung oder Abkühlung, wenn die Achse im Wasser steht. Dadurch ändert sich das Volumen in der Achse (Stoffe dehnen sich bei Erwärmung aus und ziehen sich beim Abkühlen zusammen.) Daher ist ein Druckausgleich notwendig, denn ansonsten müssten die Achsen und die Dichtungen die Druckunterschiede aushalten – was zu einer hohen Belastung und einem unnötigen Verschleiß führen würde.

Darum haben Achsen eine Öffnung zum Druckausgleich. Nun kann durch eine solche Öffnung nicht nur Luft sondern ungewollt auch Wasser und Schmutz fließen und so in die Achse eindringen.

Beispiel: Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug unterwegs sind und die Achse sich erwärmt hat, entweicht Luft durch die Öffnung und führt zum gewünschten Druckausgleich. Nun durchqueren Sie einen Wasserlauf, die Achse kühl schlagartig ab, die Luft im Inneren zieht sich zusammen und über die Öffnung entsteht ein Sog. Nun wird aber statt der gewünschten Luft Wasser eingesaugt, da sich die Achse unter Wasser befindet.

Um das zu vermeiden empfehlen wir Ihnen die Achsentlüftung höher zu legen. So wird auch bei Wasserdurchfahrten immer, wie gewünscht, Luft angesaugt.

Impressum Kontakt Ihr Weg zu Uns Cookies

Copyright © 2016 Tom's Fahrzeugtechnik. All Rights Reserved.
Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt u.a. Hans Peter Bacherle, www.hpb-fotodesign.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren