Hardtop Explorer 3

Heavy Duty Aluminium-Hardtop für Gewerbe, Offroad, Reise und Hobby

Die Heavy Duty-Hardtops von Alu-Cab sind in vielerlei Hinsicht einzigartig auf dem Markt. Sie werden fast vollständig aus Aluminium hergestellt. Der Alu-Rahmen sorgt trotz geringem Gewicht für die extreme Stabilität und ermöglicht es das Dach direkt als Gepäckträger zu nutzen. Innenausbauten können dank C-Schienen einfach, stabil und zuverlässig am Rahmen befestigt werden. Dachzelte können ohne zusätzliche Querträger direkt mit dem Hardtop verschraubt werden. Das reduziert Fahrzeughöhe, Gewicht, Kosten und den Kraftstoffverbrauch.
Großzügige seitliche Klappen ermöglichen den ungehinderten Zugriff auf das Ladegut. Optionale Staufächer oder Einschubschienen für Stauboxen sorgen für Ordnung und alles ist schnell von außen erreichbar.
Die beste Referenz für die Qualität der Alu-Cab-Hardtops ist Safari Rental by AVIS. Dort sind die Hardtops im harten Mietwagengeschäft auf vielen Offroadpisten im südlichen Afrika unterwegs. Sie überstehen dort problemlos Belastungen, denen sie in Europa sicherlich nicht ausgesetzt wären. Und es ist das Mietwagengeschäft, das mit verantwortlich ist für den legendären Ruf der Alu-Cab-Produkte in Afrika.

Für das Modelljahr 2016 wurde die neue, dritte Generation der Alu-Hardtops grundlegend neu konzipiert und in sehr vielen Details verbessert. So kommen jetzt z.B. Profile mit integrierten C-Schienen zum Einsatz und die ebenfalls neuen Klappen sind mit durchgehenden Scharnieren versehen.
Die Hardtops der Euro-Spec-Serie sind in ihrer Abmessungen an die Höhe der Kabine angepasst und mit drei großen, jeweils über die komplette Breite ausgeführten Seitenklappen ausgerüstet. An Vorder- und Rückseite ist jeweils ein großes Fenster aus Sicherheitsglas. Eine LED-Leiste zur Beleuchtung des Innenraums ist vorinstalliert. Zwei C-Schienen auf dem Dach dienen der einfachen Aufnahme von Dachträger oder Befestigung von Ladegut.
Die Montage der Hardtops erfolgt, ohne das dazu Bohrungen vorgenommen werden müssen, mittels fahrzeugspezifischer Halterungen an im Fahrzeug vorhandenen Befestigungspunkten. Das Hardtop ist komplett pulverbeschichtet und in Silbergrau und Schwarz erhältlich.
Das Gewicht eines Hardtops für einen Doppelkabiner liegt bei lediglich ca. 57 kg.

Rahmen und Dach

Der Rahmen des Hardtops wird aus 2 mm starken und verschweißten Aluminium-Strangpressprofilen hergestellt. Das Dach aus einer 1,5 mm starken Aluminium-Riffelplatte wird durch im Abstand von ca. 30 cm angebrachten Aluminium-Profile der Größe 25 x 25 x 2 mm getragen. Durch diese Versteifungen trägt das Dach problemlos dynamische Lasten von über 200 kg, auch Offroad auf unwegigen Straßen. Mehrere Personen können auf dem Dach stehen. Das Riffelblech reduziert insbesondere bei Nässe die Rutschgefahr.
Aufgrund der äußerst stabilen Konstruktion aus Aluminiumprofilen können Ausbauten wie Schränke, Regale oder Montageschienen direkt am Rahmen befestigt werden. Hierzu sind sowohl die unteren Längsträger, der vordere untere Querträger als auch alle Dachquerverstrebungen aus Alu-Profilen mit integrierten C-Schienen gefertigt. In diese lassen sich zum Verschrauben sehr einfach handelsübliche Flachrundschrauben mit Vierkantansatz einsetzen. Auch die Fahrzeughalterungen werden an diesen Schienen verschraubt.
Auch eine Montage von Zubehör auf dem Dach oder an den Außenseiten ist möglich, hierbei sollte jedoch auf eine geeignete Abdichtung geachtet werden.

Seiten- und Heckklappe

Die Seiten- und Heckklappen werden aus glattflächigen, pulverbeschichteten und mehrfach abgekanteten Aluminium-Platten der Stärke 1,5 mm hergestellt. Sie sind mit außenliegenden, durchgehende Gummischarniere befestigt. Somit kann bei geöffneten Klappen kein Wasser von oben eindringen. Zwei Gasdruckfedern unterstützen das Öffnen der Klappen und halten diese offen.
Zwei schwarze, pulverbeschichtete und abgedichtete Hebelverschlüsse halten die Klappen sicher zu. Ein Griff an der Heckklappe erleichtert deren Öffnen. Alle Hebelverschlüsse sind abschließbar. Ein Schlüssel passt für alle Verschlüsse eines Hardtops.

Fenster

An der Vorderseite des Hardtops zur Kabine hin und an der Heckklappe sind große Fenster aus Sicherheitsglas verbaut. Je nach Beladezustand ist somit durch den Innenspiegel der Verkehr hinter dem Fahrzeug einsehbar.

Montage

Die Montage erfolgt bei fast allen Modellen über fahrzeugspezifische Halterungen. Diese werden an serienmäßig an der Pritsche oder am Rahmen vorhandenen Bohrungen, z.B. für Zurrgurtösen, Halte- oder Sportbügel, befestigt. Nur so kann die hohe Dachlast ohne Verformung oder Beschädigung des Pritschenrandes realisiert werden und auch im harten Offroad-Betrieb treten keine Probleme mit der Befestigung auf. Keines der Alu-Cab-Hardtops wird mit einfachen Haltebügeln oder Klammern am Pritschenrand befestigt.
Nach der ersten Montage lässt sich ein Hardtop in weniger als fünf Minuten abnehmen.
Bei korrekter Montage am Fahrzeug ist das Hardtop wasserdicht. Bitte beachten Sie jedoch, dass nicht alle Pritschen und Pickup-Heckklappen 100% wasserdicht ausgeführt sind.

Montageschienen, Quer- und Dachträger

Auf dem Dach sind serienmäßig zwei Montageschienen mit C-Profil montiert. Diese können für die Aufnahme von Dachträger und Zubehör genutzt werden. In die Relingschienen können handelsübliche Flachrundschrauben mit Vierkantansatz eingesetzt werden. Somit kann z.B. sehr einfach Ladegut mittels einer Ringöse verzurrt werden.
Als Option sind leichtgewichtige Aluminium-Querträger lieferbar. Diese werden mittels Füßen aus Edelstahl auf den Montageschienen des Hardtop befestigt. Die flachen Aluminium-Profile haben auf der Ober- und der Unterseite sowie einer Querseite ebenfalls C-Schienen für die einfache Montage von weiterem Zubehör oder von Zurrösen.
Auch ein Dachträger mit umlaufender Reling und Windabweiser ist lieferbar.

Zubehör

Auf Wunsch kann das Hardtop mit über die Seitenklappen erreichbare Seitenfächer in verschiedenen Größen ausgerüstet werden. Diese sind ideal für die Ablage von Werkzeug oder Campingausrüstung geeignet und auch vorkonfiguriert mit Küchen- oder Bergeausrüstung erhältlich.
Zum platzsparendem Verstauen in speziellen Aufnahmen direkt unter dem Hardtopdach ist ein Camping- oder Arbeitstisch lieferbar. Ebenfalls aus Aluminium und mit per Gasdruckfedern öffnenden Beinen hat er eine Größe von 117,5 x 75,5 cm bei einer Höhe von 77,5 cm.

Für die Aufnahme von Stauboxen können Einschubschienen quer im Hardtop verbaut werden. Für die Montage auf der Ladefläche bietet Alu-Cab Schubladensysteme in verschiedenen Ausführungen und Größen an.
Der praktische kleine und faltbare Kaffeetisch wird seitlich am Hardtop in ein Kederschiene eingeschoben. So bietet er innerhalb von Sekunden eine Ablagefläche z.B. für Kaffeegeschirr, Werkzeug oder die Kameraausrüstung.

Als Sonnen- und Regenschutz für Arbeit und Hobby ist eine große, sowie schnell und einfach zu öffnende und freihängende 270 Grad-Markise erhältlich. Optisch perfekt passend und dank spezieller Halterungen ebenfalls sehr einfach am Hardtop zu montieren ist das Aluminium-Dachzelt Expedition 3. Ein Vorteil der sehr stabilen Ausführung sowohl des Hardtops selbst als auch der Halterungen an der Ladepritsche. Das Alu-Cab-Hardtop ist für das Tragen hoher Lasten ausgelegt und benötigt, im Gegensatz zu vielen Kunststoff-Hardtops, keinen zusätzlichen Innenrahmen oder spezielle Verstrebungen beim Transport von Lasten auf dem Dach.

Modellauswahl

Die Hardtops sind verfügbar für (E = Einzel-, X = Extra-, D = Doppelkabine): Ford Ranger (E/X/D; >2012, 2006-2012), Isuzu D-Max (E/X/D; >2012, 2002-2012), Land Rover Defender 110 und 130, Nissan Navara D40 (X/D/D Long Bed; >2016 in Vorbereitung, 2005-2016), Mitsubishi L200 (E/X/D; >2016 in Vorbereitung, 2006-2016), Toyota Hilux (E/X/D; >2016, 2005-2016), Toyota Land Cruiser HZJ 79 (E/D) und Volkswagen Amarok (E/D).
Die Hardtops sind standardmäßig in Silbergrau und Schwarz lieferbar. Auf Sonderbestellung auch in Silbergrau mit schwarzem Rahmen oder in jeder beliebigen RAL-Farbkombination.
Gängige Modelle sind i.d.R. ab Lager Deutschland lieferbar.

Die Fotos zeigen zum Teil noch die alte Ausführung des Hardtops. Diese ist leicht an den außen liegenden Scharnieren zu erkennen. Obwohl sich optisch auf den ersten Blick nicht viel verändert hat, ist das Explorer 3 von Grund auf neu konstruiert worden.

Impressum Kontakt Ihr Weg zu Uns Cookies

Copyright © 2016 Tom's Fahrzeugtechnik. All Rights Reserved.
Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt u.a. Hans Peter Bacherle, www.hpb-fotodesign.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren